Applikation · Genäht nach Freebooks · Genähtes · Genähtes für's Baby · Größenrückblick

Selbstgenähtes in Größe 56

Weil ich glaube, dass in Größe 56 nichts neues mehr dazu kommt, möchte ich schon jetzt einen kleinen Rückblick über die selbstgenähten Kleidungsstücke machen. In dieser Größe habe ich schon vor der Geburt meiner Tochter einiges genäht, vieles ist aber auch erst danach entstanden. Ich habe gemerkt, dass mir manche schon länger genähte Sachen doch nicht so gut gefallen wie anfangs gedacht oder dass sie aus anderen Gründen nicht oft angezogen wurden.

DSC08235

Die Gründe dafür sind zum Beispiel die Stoffwahl (früher wollte ich alles bunt und gemustert haben, jetzt mag ich es lieber schlicht) oder ein schlecht sitzender Schnitt. Bei den ersten genähten Sachen habe ich statt Jerseydruckknöpfen immer KamSnaps benutzt und ärgere mich im Nachhinein darüber. Sie gehen so schwer auf und beschädigten den Stoff, wenn man nicht genügend verstärkt.

Hier seht ihr ein paar der Kleidungsstücke im Detail:

DSC08240

Wie man auch schon im Blogeintrag zur Größe 50 gemerkt hat, bin ich begeistert von diesen Wickelbodies. Sie sitzen perfekt und sind wirklich leicht und schnell zu nähen. Nur das Knöpfe anbringen finde ich immer nervig. Aber das geht mir nicht nur bei den Bodies so;)

DSC08224

Von der Passform her finde ich eigentlich nur die Babyshirts richtig gut. Die Wickeljäckchen sitzen auch ganz gut, da musste ich aber im Nachhinein die Ärmel noch kürzen, weil sie selbst umgekrempelt viel zu lang waren. Die nach dem Bodyschnitt genähten Wickelshirts passen leider nicht so wirklich – der Ausschnitt ist irgendwie zu hoch und klappt immer um und hier habe ich viel aus alten Kleidungsstücken genäht, die ich einfach nur verwerten wollte. Das MiniBasicShirt ist vom Schnitt her mal was anderes, passt aber auch nicht so gut. Da bin ich aber glaube ich selber Schuld, weil ich mich bei einigen Sachen nicht genau an die Anleitung gehalten habe.

DSC08219

Von den Stramplern ziehen wir am Liebsten die mit Wickelöffnung und den mit der Wolkenapplikation an:) Die graue Latzhose haben wir noch nie, den Strampler ganz links nur sehr selten getragen. Ich mag die Träger vom Warme-Füßchen-Strampler einfach so gern!

DSC08238

Die grün gepunktete Hose hat durch den wenig dehnbaren Feincord schon mit Größe 50 gut gepasst und ist jetzt leider schon zu eng. Die Fuchshose haben wir bisher nur einmal getragen, weil sie ziemlich lang ist. Am besten passen meiner Tochter momentan die beiden Pumphosen von Lybstes ganz rechts.

DSC08221

Die beiden Kleider sind ganz unterschiedlich, ich mag sie aber beide sehr gern. Das Knotenkleid kann man auch aus Webstoffen nähen, das werde ich bald mal ausprobieren.

Und hier noch meine Lieblinge auf einem Bild:

DSC08250

Hier seht ihr nochmal die Kleidungsstücke, die mir von Schnitt und Stoff am besten gefallen:) Die Baby-Beanie rechts im Bild habe ich auf der Gesamtübersicht ganz vergessen, dabei passt sie von allen Mützen, die wir haben, am besten!

Ich verlinke euch noch die Schnitte zu den Sachen, die ich nicht einzeln fotografiert habe:

Hier kommt noch ein Nachtrag, was wir in Größe 56 gekauft haben (das habe ich bei Mara Zeitspielers neuem Rückblick wieder gelesen und fand es sehr spannend!): eine dicke Strickjacke, Bodies, Socken, Strumpfhosen, eine Winterjacke und einen Winteranzug (die beiden letzten Teile hatten wir schon vor der Geburt gekauft, aber dann doch nie getragen, weil unsere Tochter den gesamten Winter in Größe 50 gepasst hat)

Wenn euch ein Schnitt oder Stoff genauer interessiert, könnt ihr mir gerne schreiben. Natürlich freue ich mich auch einfach so über einen Kommentar:)

Verlinkt bei: Meitlisache, SewMini, Kostenlose Schnittmuster Linkparty, Creadienstag, Des Kindes Kleiderschrank

Advertisements

24 Kommentare zu „Selbstgenähtes in Größe 56

  1. Wow, das sind wirklich super viele und schöne Klamotten! Mein Sohn ist gerade aus der 56 rausgewachsen. Eine gute Idee alle selbstgenähten Teile einmal gemeinsam zu fotografieren, vielleicht sollte ich das auch noch nachholen, ich habe auch vieles selbstgenäht.

    Liebe Grüße und ich freue mich auf Größe 62 🙂

    Katharina

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist ja eine beeindruckende Sammlung! Ist das die pure nählust oder brauchst du echt so viel Kleidung? Wir haben nicht mal die Hälfte. Meinen Respekt!

    Liebe Grüße Wica

    Gefällt mir

    1. Vor und in der Schwangerschaft hatte ich wirklich einfach Lust und auch Zeit, viel zu nähen. Aber leider brauchen wir jetzt auch wirklich so viel.. Man glaubt es kaum, aber an manchen Tagen mussten wir sogar noch gebrauchte Kleidung von Bekannten oder etwas aus Größe 62 dazunehmen;) Viele Grüße!

      Gefällt mir

  3. Wahnsinn, wie viel du genäht hast! Ich bin beim Kleidung-Nähen leider erst bei Größe 74 eingestiegen, so ganz winzige Sets zu nähen hat bestimmt seinen ganz besonderen Reiz. Sehr gespannt bin ich schon auf „Milli“ – werde sicher wieder bei dir vorbei schauen.
    LG Andrea

    Gefällt mir

  4. Du hast ja wirklich viel selbst genäht. Wow.

    Unser Sohn ist jetzt drei Wochen alt. Wir haben auch einige selbstgemachte Sachen (einiges auch gestrickt). Vorallem auch noch von den älteren Brüdern. Aber ich hab tatsächlich Dinge gefunden, die ich schon bei meinem ältesten gemacht hatte und die jetzt erst mein dritter Sohn wirklich trägt, sie waren so zu sagen noch neu :-).
    Du siehst, nicht bei jedem Kind sind die Vorlieben gleich und die Kinder haben auch nicht die gleichen grössen. Vorallem Längen-Breiten-Verhältnis ist bei meinen beiden älteren Kindern völlig verschieden. Was dem ersten super passte muss ich dem zweiten immer enger machen.

    Vielleicht bekommen deine ungetragenen Kleidchen ja auch nochmals eine Chance 🙂 ob bei dir oder bei einer befreundeten Familie, an die du die schönen Kleidchen weitergibst.
    Bei uns ist zum Beispiel klar, dass die Kleider nach unserm dritten Kind für die Kinder meiner Schwester aufgehoben werden. Ich bin gespannt, welche Kleidungsstücke ihre Kinder dann hauptsächlich tragen.

    Danke fürs zeigen und das viele verlinken. Super.

    Liebe Grüsse Eva

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deinen lieben und langen Kommentar 🙂 Wir wollen die Sachen auch auf jeden Fall für ein weiteres Kind aufheben und ich bin gespannt, ob sich dann auch die ‚Lieblingsteile‘ verändern. Ein paar Sachen geben wir auch an eine Freundin weiter, die im September ein Kind erwartet:)
      Ich freue mich, dass du das Verlinken zu schätzen weißt – bevor ich selber mit dem Bloggen begonnen habe, habe ich den Zeitaufwand total unterschätzt und freue mich auch immer, wenn man alles gleich anklicken kann!
      Viele Grüße:)

      Gefällt mir

  5. Wow, unglaublich wie viele Sachen du in 56 genäht hast! Ich hatte mich damals ziemlich zurück gehalten und lieber schon ein paar größere Sachen genäht. Wir haben aber immer auch mit Flohmarkt-Sachen kombiniert. Deine Sachen sind auf jeden Fall alle total schön geworden! Den Strampler mit dem Elefant mag ich besonders 🙂
    LG Rebecca

    Gefällt mir

  6. Ach, ich möchte auch so viel nähen. Aber in den kleineren Größen haben wir ganz viel vom Schwager übernommen. Habe jetzt mit den Kleidungsstücken angefangen, die nur knapp vorhanden waren, wie Wickelshirts, Wickelbodys und Pumphosen. Hat ja jeder seinen eigenen Geschmack. Freu mich schon auf deine nächsten Größen!
    Liebste Grüße

    Gefällt mir

  7. Ich kann mich grad nicht entscheiden welchen Strampler ich nähen möchte. Hast du die warmen Füßchen mit Beleg statt Einfassung genäht? Trotzdem ohne nahtzugabe? Die Träger sehen so schön schmal aus.
    Und fandest du die Passform besser als beim mikey? Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten 😉
    LG Rebecca

    Gefällt 1 Person

    1. Ja genau, ich hab sie immer mit Beleg genäht und die Nahtzugabe weggelassen. Ich finde es schöner, wenn die Träger nicht so breit sind:)
      Ich fand für uns die Passform viel besser als beim Mickey! Aber es wurde bei den Stramplern aus Sweat recht schnell eng um die Windel rum, deswegen hab ich dann einen Zwickel eingebaut (vom Mickey). Aber wenn du aus Jersey nähst, passt es bestimmt auch ohne Zwickel gut 🙂
      Viele Grüße, Kathrin

      Gefällt mir

      1. Das klingt nach einer guten Idee. Werde ich direkt mal ausprobieren 🙂 Die Posts all deiner genähten Werke sind echt toll! Das ist total hilfreich, wenn man direkt nen Vergleich zwischen verschiedenen Schnitten bekommt. Vielen Dank dafür 🙂 LG

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s