Genähtes · Genähtes für's Baby · Jacken · Klimperklein

Raglan-Babyjacke nach Klimperklein

Aus dem Buch Nähen mit Jersey – Kinderleicht habe ich eine Zwergenjacke für meine Tochter genäht:) Ich habe jetzt mit Größe 56 abgeschlossen und werde von nun an nur noch Größe 62 aufwärts nähen. Diese Jacke ist in Größe 62, aber durch die hochgekrempelten Ärmel können wir sie schon jetzt anziehen. Ich habe sie mal mit der Yellow Sky Jacke in Größe 56 verglichen: die Jacke von Klimperklein ist genauso breit, aber um einiges kürzer. Die Länge reicht aber für die Kleinen vollkommen finde ich:)

DSC08390

Durch die Raglanärmel ist sie super anzuziehen und es muss nicht so an den Armen gezerrt werden;)

DSC08396 (2)

Eine Seite ist aus beige meliertem Punktestoff, die andere aus weinrotem Jersey. Ich habe für beide Seiten schwarze Druckknöpfe gewählt, da ich keine farbigen hatte, die dazupassen.

DSC08401

Beim Zuschneiden war für mich die gepunktete Seite immer die Außenseite, aber jetzt, wo die Jacke fertig ist, gefällt mir die rote mit den umgekrempelten Punkteärmeln noch besser!

DSC08405

Ich finde Zipfelmützen und -kapuzen so süß! Bei der roten Seite habe ich an den Kapuzenzipfel noch ein kleines Stück Webband mit eingenäht.

Beim Nähen habe ich mich genau an die Anleitung im Buch gehalten (+ zusätzlich das Tutorial für die Ärmel gebraucht;)). Leider hat bei mir das unsichtbare Zunähen der Wendeöffnung nicht so wirklich funktioniert und jetzt habe ich außen (was ja anfangs als Innenseite gedacht war) eine recht dicke Wulst an der Naht. Den Matratzenstich hätte ich vielleicht vorher mal üben sollen.

Bei der nächsten Jacke werde ich wahrscheinlich die vorderen Unterkanten abrunden, damit es sauberer aussieht. Ich habe mit der Overlock genäht und konnte dann die Ecken vor dem Bügeln nicht richtig ausformen und jetzt sieht es so abgehackt aus. Wie macht ihr das? Habt ihr da vielleicht einen Tipp?:)

Dieses Mal habe ich auch zwei Tragebilder für euch:

dsc08426

dsc08436

Die Leggings ist übrigens das Freebook „10-Minuten-Leggings“ von Mopseltrine (ich wollte sie eigentlich verlinken, kann aber den Blog nicht mehr finden…)

Stoffe: weinroter Jersey – Michas Stoffecke, gepunkteter Jersey – Stoff&Stil

Knöpfe: Snaply

Verlinkt bei: Meitlisache, SewMini, Kiddikram

Weitere Jacken nach diesem Schnitt findet ihr hier:

rote Wolljacke, grüne Wolljacke, blaue Jerseyjacke

Merken

Merken

Advertisements

5 Kommentare zu „Raglan-Babyjacke nach Klimperklein

  1. Mein Tipp: nicht mit der Overlock, sondern dem normalen (oder sicherheitshalber dreifachem) Geradstich nähen und knappkantig die NZ zurückschneiden. Dann ist das keine dicke Wulst in den Ecken.
    Ansonsten bin ich einfach absolut verliebt in deine Sachen und möchte jetzt sofort ein kleines Baby, das ich damit einkleiden kann 🙂 Ernsthaft: wirklich wunderschön, die Schnitte, die Stoffkombis… und selbst untereinander harmonieren die einzelnen Kleidungsstücke. Ich bin ganz hin und weg ❤

    Liebe Grüße
    Martina

    Gefällt mir

    1. Danke für den Tipp! Das werde ich bei der nächsten Jacke auf jeden Fall probieren:)
      Und vielen vielen Dank für dein liebes Kompliment – ich freu mich grad so sehr darüber! Vor allem, weil es mir beim Durchschauen deiner Sachen ganz genauso ging und ich am Liebsten sofort für meine Kleine eine Zwergenmütze stricken und einen roten Anzug nähen würde 😉
      Viele liebe Grüße, Kathrin

      Gefällt mir

  2. Die Jacke ist wirklich sehr schön geworden!
    Ich versuche mich grade ebenfalls daran, aber bin schon jetzt am verzweifeln. Ich will nun die Raglanärmel an die Vorder- sowie Hinterteile nähen, aber es passt vorne nicht aufeinander! Die Seiten sind unterschiedlich lang obwohl ich mich genau Ana Schnitmuster gehalten habe. Kannst du mir da vllt helfen?
    Viele Grüße,
    Nadine

    Gefällt mir

    1. Dankeschön!:) Das ist ja komisch, dass es nicht aufeinander passt.. Hast du dir an den Ärmeln markiert, wo die Vorder- und Hinterseite ist? Die hintere Seite ist nämlich um einiges länger und vielleicht hast du es aus Versehen falschrum angenäht? Ansonsten würde ich durch Dehnen des kürzeren Stoffs die Teile angleichen, das fällt hinterher meistens nicht mehr auf. Viele Grüße, Kathrin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s